Neuer Bus für den Judo-Sportverein für eine aktive Kinder- und Jugendarbeit


Speyer, 24.11.2014. Über einen dringend notwendigen neuen Vereinsbus freut sich der Judo-Sportverein (JSV). Dieser wird für die zahlreichen sozialen Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit des Vereins benötigt, so zum Beispiel, um Kinder von der Erlich- und Woogbachschule oder IGS zur Hausaufgabenbetreuung ins Judomaxx zu bringen, Jugendliche für das Projekt „starke Mädchen“  (ein offener Treff für junge Frauen mit geistigen Behinderungen) oder anderen sozial-integrative Gruppenangebote abzuholen und die aktiven Judoka am Wochenende zu Turnieren zu fahren.


Das Konsortium aus GDF SUEZ und Palatina GeoCon hatte den Bus als Hauptsponsor finanziert und am vergangenen Freitag offiziell an den JSV übergeben. Der Geschäftsführer der Palatina GeoCon, Gernot Eberhard, und der neue Asset Manager der GDF SUEZ, Bernard Prost übergaben symbolisch den Schlüssel an den Vereinsvorsitzenden Michael Görgen-Sprau. „Für uns ist ein Traum in Erfüllung gegangen“, betonte  der zweite Vorsitzende des JSV, Rolf Güdemann. „Mit Ihrer Unterstützung fördern Sie ein lebendiges Speyer – und deshalb steht es auch so auf dem Bus“, bedankte er sich bei den Konsortialpartnern.

Kontaktieren Sie uns

  • Anschrift Projektbüro
    Brunckstraße 17 | 67346 Speyer
  • Info-Telefon | E-Mail
    (0) 49 / 6232 / 6497949  | info (at) erdoel-in-speyer.de